Hintere Reihe: Thorsten Firlus-Emmrich, Patrick Hemminger, Sebastian Bordthäuser

Vorne: Axel Biesler, Peter Badenhop, Peer F. Holm

 

Die Generation-Pfalz-Jury

Peer F. Holm

Weinprofi, Dozent, freiberuflicher Sommelier und Berater. Neben einer Ausbildung zum Restaurantfachmann machte er einen Abschluss als staatlich geprüfter Sommelier.
Peer Holm wurde kürzlich erst zum Präsident der Deutschen-Sommelier Union e.V. gewählt. Und Geschäftsführer der Agentur Wein & Wissen. Zudem ist er Mitglied des Prüfungsausschusses für IHK-geprüfte Sommeliers, Jurymitglied bei Verkostungen für diverse Fachzeitschriften und dem internationalen Weinpreis MUNDUS vini sowie anerkannter Ausbilder für Sherry – geprüft vom Kontrollrat der DO Jerez. Schwerpunktmäßig moderiert er Seminare zum Thema Spanien und Portugal, organisiert und betreut Weinreisen und ist in der Handelsberatung tätig.

Patick Hemminger

Schreibt über Wein und Essen aus Deutschland und Italien. Seine Texte erscheinen zum Beispiel in der Süddeutschen Zeitung, dem Feinschmecker oder auf Weinkenner.de. Er lebt am Rande eines Dorfes an einem bayerischen See und wenn er sich nicht gerade mit Wein beschäftigt, steht er meist in der Küche oder harkt sein Gemüsebeet. 


Axel Biesler

Studierter Germanist und Soziologe, Winzer und freier Autor. Schwerpunktmäßig widmet er sich der Moderationen von Messeevents, Weinseminaren und Events, ist als Berater für Gastronomie und Handel (Sortimentsgestaltung, Weinkarten, etc.) tätig und verfasst Artikel aus der Welt des Weins.

Thorsten Firlus-Emmerich

Journalist, Weinexperte und Sportler. Er schreibt für die Wirtschaftswoche und ist neben seinem Sport auch eine exzellenter Weinfachmann.


Peter Badenhop

Studierter Politologe und Geschichtswissenschaftler, Journalist und Weinexperte. Blattmacher bei der Rhein-Main-Zeitung und Redakteur in der Rhein-Main-Zeitung, der F.A.Z. sowie in der Sonntagszeitung regelmäßig mit Schwerpunkt Wein und Kulinarik.

Sebastian Bordthäuser

Sebastian Bordthäuser ist Quereinsteiger. Der studierte Gitarrist und Germanist machte seine Leidenschaft zur Passion und ist stets bestrebt, eine gemeinverständliche Sprache für den Wein zu finden. Die Grundlagen der Sensorik sind das Fundament für seine Liebe zum Wein.